Infomaterial anfordern

Klassische Fernlehrgänge

Die Tradition des Fernunterrichts reicht bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück, als der Kontakt zwischen dem Lernenden und dem Lehrenden als „Brief- und Korrespondenzunterricht“ erfolgte.

Auch wenn sich die Kommunikationswege durch Telefon, Fax und Internet deutlich geändert haben, ist der Lehrbrief (oder Studienbrief) in den meisten Fernlehrgängen immer noch das wichtigste Lehr- und Lernmedium, teilweise ergänzt durch Ton- oder Bild-Träger. Abgestimmt auf die geforderten Lerninhalte ist er in überschaubare Einheiten gegliedert, denen die angestrebten Lernziele vorangestellt sind und die mit Selbstkontrollfragen abschließen.

Der Kontakt zum Fernlehrer erfolgt über die Bearbeitung von Einsendeaufgaben, die eine Überwachung des Lernerfolges ermöglichen. Dabei steht der Fernlehrer auch für die Beratung bei dringenden Fragen zur Verfügung.

Sofern über den reinen Wissenserwerb hinaus eine Handlungskompetenz erworben werden soll, erfolgt dies in ergänzenden Präsenzseminaren, in denen auch gezielt auf die Prüfung vorbereitet wird.

Die Fernakademie der Wirtschaft - Eine Marke von: Fernakademie - bbw -  bfz
© Fernakademie der Wirtschaft | Sitemap | Impressum | Disclaimer